Venen-Verschluß-Plethysmographie

Die Venen-Verschluss-Plethysmographie misst mit Hilfe von Sensoren am Bein (ähnlich der Lichtreflexions-Rheographie) das Blutvolumen und die Elastizität der Beinvenen, sowie den Abstrom des venösen Blutes zum rechten Herzen. Diese sind bei Thrombosen, Funktionsstörungen der Venenklappen und Störung des Abflusses über die Bauchvenen beeinträchtigt. 

Gestörter venöser Rückfluß (bei Rechtherzerkrankung)
Drucken
Kontakt
Startseite